Ausflüge und Aktionen

Auf den Spuren der Rennfahrer

Am 22.06.2018 folgten wir mit großer Vorfreude der Einladung von Sorg Rennsport, einen Tag lang
Einsicht in ihre Arbeit zu bekommen und den Nürburgring zu besuchen.

 

Am Eingang wurden wir sehr freundlich von dem Rennfahrer Philipp Hagenauer
 in Empfang genommen, er begleitete uns auf den Weg zum Fahrerlager und musste auch gleich unzählige Fragen der Kinder beantworten.
Im Fahrerlager selber wurden wir von Benjamin und Daniel Sorg begrüßt. Als die Kinder, die Rennwagen sahen, bekamen sie große leuchtende Augen und die Euphorie stieg an. Jeder durfte sich in einen der teuren Rennwagen setzten und sich für einen Moment wie ein Rennfahrer fühlen. Sie ahnten bis dahin noch nicht, dass diese Gefühle noch im Laufe des Tages gesteigert werden sollten. Zusammen mit dem Rennfahrer Björn Simon, erklärte Philipp Hagenauer, auf was man als Rennfahrer achten muss und wie wichtig es ist gemeinsam mit einem guten Team zu arbeiten um zum Erfolg zu kommen. Sie brachten den Kindern die Werte entgegen, dass dieser Job kein Einzelkampf ist, sondern das man hierfür ein Team braucht, welchem man vertrauen muss. Zwar ist man als Rennfahrer auf der Strecke in Konkurrenz mit den anderen Rennfahrern, aber als Team muss man zusammenarbeiten, Hand in Hand um das gemeinsame Ziel zu erreichen.
Als Rennfahrer ist man ständig auf der Überholspur.

 

Gemeinsam mit Björn Simon und Philipp Hagenauer besuchten wir die Tribüne und den Presseraum auch hier hörten die Fragen der Kinder nicht auf, geduldig wurden alle Fragen beantwortet.
Wie lang ist der Nürburgring? Was war deine schnellste Runde?  Wie schnell fährt dein Auto? etc.

 

Auch für unser Wohl wurde gesorgt, gegen Mittag gab es in der Hospitality von Sorg Rennsport ein leckeres Mittagessen für alle, dies war ein guter Zeitpunkt für die Kinder die gesammelten Emotionen und Eindrücke zu ordnen und sich gegenseitig zu erzählen wie aufregend es war.

 

Vor der Aufregung ist nach der Aufregung, nach dem Essen durfte jedes Kind einmal am RacingFuel Academy Simulator von Sorg eSports fahren und in die Rolle des Rennfahrers schlüpfen. Auf einmal fanden sie sich selber auf den Nürburgring wieder und mussten sich gegen andere Fahrer beweisen. Dabei stellten sie fest, dass es gar nicht so einfach ist, wie es ausschaut, es gehört eine Menge Konzentration und Fitness dazu, diesen Beruf zu bestreiten.

 

Nachdem alle ihre Rennen gefahren sind, führte Philipp Hagenauer die gesamte Gruppe über den Ring und zeigte Ihnen die Rennstrecken, wir hatten ein wenig Glück und konnten ein paar Autos auf der Strecke fahren sehen.

 

Jeder schöne Tag neigt sich einmal dem Ende, zum Abschluss verabschiedet wir uns gemeinsam bei Philipp Hagenauer und Daniel Sorg. Die Kinder übergaben ihnen gemalte Bilder, welche sie als Dankschön für Tag und die nette Einladung vorbereitet hatten.
Im Bus sitzend, schliefen fast alle Kinder auf der Rückfahrt ein. Es war für alle ein erfolgreicher Tag von dem sie viel mitnehmen konnten.

Wir bedanken uns hiermit für die herzliche Einladung und den aufregenden Tag am Nürburgring, den wir gemeinsam mit Sorg Rennsport verbringen durfte